Samstag, 9. Mai 2015

Die Mai 2015 Jehovas Zeugen-Fernsehsendung oder: Jehovas Zeugen vor 10 Jahren und heute

Anlässlich der neuen tv.jw.org Mai-Fernsehsendung wurden so einige Artikel geschrieben. Stephen Lett wird von Kritikern der Lüge und Dreistheit bezichtigt. Warum?

Screenshot von JW Broadcasting Mai 2015
Dies geschah aufgrund einiger seiner Aussagen. Diese Sendung stellt die erste Sendung an, in der aktiv um Spenden gebeten wird, auch wenn dies damit eingeleitet wird, dass im Folgenden nicht nach Spenden gebeten werden soll. Dennoch werden Jehovas Zeugen mit dem Volk Israel verglichen und es sei das Vorrecht und Verpflichtung eines jeden einzelnen, mit seinen finanziellen Mittel "die wahre Anbetung" zu unterstützen (nur dass der "Spendenaufruf in den Büchern Moses von dem Allmächtigen Gott autorisiert und von Moses autorisiert wurde, was bei Jehovas Zeugen offensichtlich nicht der Fall zu sein scheint).

Screenshot von JW Broadcasting Oktober 2014
Als dreiste Lüge wird die Behauptung bezeichnet, man habe mit dem Verkauf der Einrichtungen in Brooklyn gerade mal die Kosten für die Neuerrichtung der Weltzentrale in Wallkill decken können. Wie neutrale Presse feststellte, wurde mit den Verkäufen ca. 1.000.000.000 (1 Milliarde) US-Dollar erzielt - weit mehr als die neue Zentrale in Wallkill auch nur im Entferntesten kosten könne.

Dann wird beispielsweise des Weiteren behauptet, dass es keine Organisation gäbe, die biblische Veröffentlichungen in so viele Sprachen übersetzt habe wie Jehovas Zeugen. Dies erweckt einen falschen Eindruck, denn die Bibel selbst (und nicht nur Traktate einer Religion, die sich für die einzig wahre hält) wurde von anderen gemeinnützigen Organisationen in deutlich mehr Sprachen übersetzt als es Jehovas Zeugen bisher geschafft haben.

Beim Thema "Monthly Broadcast" kommt mir unweigerlich in den Sinn, wie sehr diese monatliche Sendung dafür steht, dass sich innerhalb von 10 Jahren viele Gepflogenheiten massiv geändert haben - Tabus wurden etabliert und umgekehrt.
Es ist sehr faszinierend zu beobachten, wie schnell sich Ansichten ändern können und besonders, wie man dadurch noch zu viel älter, später abgelehnten Ansichten wieder zurückkehrt.


Jehovas Zeugen 1925Jehovas Zeugen 2005Jehovas Zeugen 2015
Leitende Körperschaft(Wurde in der heutigen Form erst später eingeführt.)Dem normalen Zeugen Jehovas unbekannt.Jeder Zeuge Jehovas kann zumindest ein paar Namen auswendig und erkennt die Gesicht wieder.
Benutzung des Internets-Als gefährlich und verpönt eingestuft.Häufig für eigne Zwecke genutzt.
Eigene Fernseh-sendung-Sehr häufige, negative Erwähnung von "Fernsehevangelisten".Monatliche eigene Fernsehsendung.
Verwendung von Logos"Kreuz mit Krone" waren häufig zu sehen und wurden oft verwendet (z.B. als Logo des Wachtturm-Magazins und als Anstecker).Komplett verpönt, in keiner Form verwendet. Selbst das Wachtturm-Symbol sollte nicht mehr auf Königreichssälen und Schildern angebracht werden.Das Logo JW.org ist allgegenwärtig - auf Ansteckern, Schriftstücken, Königreichssälen uvm
Tragen eines Siegelrings
am kleinen Finger





-





Wurde mit Homosexualität und mafiöser Kriminalität in Verbindung gebracht und daher negativ angesehen.


Stephen Lett trägt stets einen Siegelring am kleinen Finger. Außer in der neuesten Folge JW Broadcasting. (In der ersten trägt er ihn noch - siehe Bild unten.)


Screenshot von JW Broadcasting Oktober 2014










Screenshot von JW Broadcasting Oktober 2014
- deutlich zu sehen ist Stephen Letts Siegelring

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen