Mittwoch, 7. Oktober 2015

Der Riese mit den sechs Fingern und sechs Zehen, oder: Märchenbuch Bibel?

Bei der Frage, ob die in der Bibel berichteten Dinge wirklich geschehen sind, verweisen Kritiker auf märchenhaft erscheinende Berichte wie z.B. die Beschreibung Goliaths. Goliath wird als um die drei Meter groß in 1. Samuel 17:4 beschrieben. Die Untersuchung dieses Berichts wäre natürlich interessant (wie wahrscheinlich ist es, dass die Größe übertrieben wurde? Konnte es wirklich einen so großen Menschen geben? Wurde die Größenangabe lediglich falsch übersetzt oder falsch überliefert?), doch ein anderer Bericht mag noch märchenhafter klingen: Ein "Riese" mit 6 Fingern und 6 Zehen. Klingt doch sehr nach Märchen und weniger nach historischer Geschichte, oder?

Zunächst der Bericht im originalen Wortlaut. Der Bericht handelt wie gesagt von einem anderen Mann, nicht von Goliat:

2. Samuel 21:20-21 
"Wieder kam es zum Kampf bei Gat. Da trat ein streitsüchtiger* Mann hervor, der an jeder Hand sechs Finger und an jedem Fuß sechs Zehen hatte, insgesamt also 24. Auch er war ein Nachkomme Rafas.
Er verhöhnte Israel. Da erschlug ihn Jonatan Ben-Schima, der Neffe Davids."
*Anmerkung: "Streitsüchtiger Mann" kann auch mit "großer Mann" übersetzt werden.
 Parallelbericht: 2. Chronika 20:6.

Schon klar, oder? Ein Riese mit sechs Fingern und sechs Zehen. Wenn das mal kein eindeutiges Märchen ist, was dann, oder?

Wenn wir nun etwas recherchieren, stellen wir jedoch fest, dass es auch historisch sein könnte. Hierzu habe ich diverse teils alltägliche Dinge zusammengestellt, die sich um das Thema "Menschen mit sechs Fingern und sechs Zehen" drehen. Es gibt sie wirklich.



Die brasilianische Familie mit sechs Fingern






Deutsche Mutter bekommt Kind mit sechs Fingern und sechs Zehen


"Unser kleiner Engel kam am 10.11.2007 mit 6 Fingern an jeder Hand (6. ohne Knochen) und 6 Zehen an jedem Fuß (6. mit Knochen) auf die Welt.Im ersten Moment war es ein ganz schöner Schock für uns, weil man auf den ganzen Ultraschallbilder (Meine FÄ hat ziemlich viele Fotos gemacht  ) nie etwas davon gesehen hat."




Medizinische Betrachtung des Phänomens: Polydaktylie


Polydactyly 01 Lhand AP


Auch wenn es wie ein gephotoshopptes Bild aussieht: Es ist echt und original. Mehr schulmedizinische Informationen auf Wikipedia.

(Bildnachweis: By en:User:Drgnu23, subsequently altered by en:user:Grendelkhan, en:user: Raul654, and en:user:Solipsist. (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons)




Bibelkommentar von Adam Clarke zum Sechsgliederphänomen

On every hand six fingers - This is not a solitary instance: Tavernier informs us that the eldest son of the emperor of Java, who reigned in 1648, had six fingers on each hand, and six toes on each foot. And Maupertuis, in his seventeenth letter, says that he met with two families near Berlin, where sedigitism was equally transmitted on both sides of father and mother. I saw once a young girl, in the county of Londonderry, in Ireland, who had six fingers on each hand, and six toes on each foot, but her stature had nothing gigantic in it. The daughters of Caius Horatius, of patrician dignity, were calledsedigitae , because they had six fingers on each hand. Volcatius, a poet, was called sedigitus for the same reason. See Pliny' s Hist. Nat., lib. xi., cap. 43.
There are evidently many places in this chapter in which the text has suffered much from the ignorance or carelessness of transcribers; and indeed I suspect the whole has suffered so materially as to distort, if not misrepresent the principal facts. It seems as if a Gibeonite has had something to do with the copies that are come down to us, or that the first fourteen verses have been inserted from a less authentic document than the rest of the book.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen